Frühjahrsblüher – Gehölze

AG-Schulhof/ Mai 26, 2020/ 0Kommentare

Bei “Frühjahrsblühern” denken die meisten Menschen an die wunderschönen Zwiebelblumen, die ja im April in voller Blüte stehen.
Aber es gibt auch viele Gehölze, die uns mit frühen Blüten erfreuen – und nicht nur uns, denn sie sind ja die erste frühe Nahrungsquelle für die Insekten.

Kornelkirsche (cornus mas)
Sie ist ein meist schlanker, etwas sparriger Strauch von mittlerem Wuchs bis etwa vier bis fünf Meter Höhe. Herausragendstes Merkmal ist die frühe Blüte ab Februar oder März – noch vor dem Blattaustrieb. Dann hüllt sich der Strauch in ein blassgelbes Kleid, während alles um ihn herum noch braun und grau ist.
Die Früchte kann man essen – sie schmecken ein wenig wie Sauerkirschen und lassen sich zu einer leckeren Marmelade verarbeiten. Im Herbst schmückt sich der Strauch mit orange-rotem Laub und ist auch dann noch wunderschön anzusehen.
Anspruchslos ist sie bei der Bodenauswahl, wird nie geschnitten und wächst dennoch sehr formschön. Sonne und Trockenheit machen ihr nicht viel aus.

Weiden (salix xxx)
Es gibt viele, viele Weidenarten – und alle sind wichtige Gehölze für unsere Wildbienen. Ihre weichen Blütenkätzchen sind nicht nur schön, sondern auch ein besonderes Fühlerlebnis für Kinder (und Erwachsene). Pflanzen Sie so viele Weidenarten wie möglich – die Natur dankt es Ihnen. Es gibt große und kleine Arten, welche, die feucht und andere, die eher trocken stehen können. Aber verzichten sollte man im Garten auf sie nicht!

Schlehe und Kirschpflaume (prunus spinosa und cerasiferia)
Dornige Schönheiten sind diese Wildsträucher. Sie blühen sehr früh und sind mit ihrem Duft (vor allem die Kirschpflaume!) und der Blütenfülle der Hingucker im Frühjahr. Und der Magnet für alle Bienen. Ihre Früchte sind essbar und werden meist verarbeitet gegessen, aber zumindest bei uns im Garten ist die roh geniessbare Kirschpflaume klein, aber auch sehr lecker. Da sie Ableger bildet, werden ihre “Kinder” auch im Schulhof eine Heimat finden.

© Fotos: pixabay.com

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*